Mike Tyson (47) ist ein Kämpfer, das hat er nicht nur unzählige Male im Ring bewiesen, sondern auch im wahren Leben. Langsam scheint der Ex-Boxer aber keine Kraft mehr zum Kämpfen zu haben, denn gegenüber der BBC gibt er jetzt zu, wie schlimm es wirklich um ihn steht. Schon in der Vergangenheit wurde bekannt, dass Mike mal von Drogen, wie zum Beispiel Koks, aber auch von Sex mit Prostituierten abhängig war. "Ich stehe an der Schwelle des Todes, denn ich bin ein krankhafter Alkoholiker", gesteht er nun dem britischen Fernsehsender.

Immer wieder erkennt er selbst, wie schlecht es ihm geht und dass er etwas ändern muss, doch bis jetzt hält er seine Phasen der Abstinenz immer nur kurz durch. "Ich habe seit sechs Tagen keinen Alkohol mehr getrunken und keine Drogen genommen. Das ist ein Wunder für mich", bekennt der 47-Jährige. Bekanntermaßen sitzen Süchte, wie Alkoholismus, ganz tief und so kann man auch nach jahrelanger Abstinenz sofort wieder abhängig werden, wenn man nur einen Schluck trinkt.

Wir hoffen, dass Mike genügend Unterstützung von seiner Familie und Freunden bekommt, um den Kampf gegen sich selbst und die Drogen endlich zu gewinnen.

Box-Champion Mike Tyson, Januar 2019
Joe Scarnici/Getty Images for iHeartMedia
Box-Champion Mike Tyson, Januar 2019
Mike Tyson und seine Frau Lakiha mit ihren Kindern Milan, Miguel und Morocco
Getty Images
Mike Tyson und seine Frau Lakiha mit ihren Kindern Milan, Miguel und Morocco
Mike Tyson mit Tochter Milan und Sohn Morocco
Getty Images
Mike Tyson mit Tochter Milan und Sohn Morocco


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de