Die erste Folge der neuen Staffel von Wer wird Millionär hatte es so richtig in sich. Erst offenbarte Günther Jauch (57), dass er Angst davor hat, sich mit einem Deo-Roller die Achselhaare auszureißen und danach äußerte ein Kandidat einen außergewöhnlichen Wunsch.

Ein echt Kölscher Kiosk-Besitzer mit armenischen Wurzeln zockt sich bei Günther Jauch Frage für Frage weiter. Klar, dass Hacik Migirdican den Weg mit vier Jokern versucht. Schließlich gewann er stolze 64.000 Euro auf dem heißen Stuhl. Doch während andere von ihrem Gewinn mal ihr Auto volltanken oder sich ein Haus oder ein Auto gönnen wollten, hatte der Kiosk-Betreiber einen ganz eigenen Wunsch: Er will in einem Bollywood-Film mitspielen! Im Gespräch mit dem Showmaster erzählte er, wie er auf diese Idee kam: "Ich war auf einer Jungesellen-Abschiedstour in Bangkok und habe im Lebua, dort wo auch Hangover 2 gedreht wurde, einen echten Bollywood-Star auf der Toilette kennengelernt." Der Schauspieler war dort, um seinen Geburtstag zu feiern. Der Junggesellen-Abschiedstrupp bescherte ihm eine tolle Feier: "Er hatte Geburtstag und wir haben mit ihm gefeiert. Dann meinte er zu mir: ‘Junge, du wärst genau der Richtige um in einem Bollywood-Film einen europäischen Bösewicht zu spielen.’" Deswegen möchte sich der tätowierte Hacik jetzt in einen solchen Streifen einkaufen.

Vielleicht klappt es ja und wir sehen den Kandidaten nach seinem kurzen Auftritt im deutschen TV bald auf den indischen Kino-Leinwänden wieder. Das wäre mal ein kometenhafter Aufstieg. Da muss sich nur noch jemand finden, der in der Zeit auf den Kiosk in Köln aufpasst.

Günther JauchRTL
Günther Jauch
RTL / Stefan Gregorowius
Günther JauchRTL
Günther Jauch


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de