Momentan gibt es ja nicht gerade viele Personen, die hinter Miley Cyrus' (20) Auftritt bei den MTV Video Music Awards stehen. Die einstige Disney-Prinzessin lieferte mit ihrer hoch erotischen Twerking-Tanznummer schließlich einen handfesten Skandal. Selbst ihr VMA-Bühnenpartner Robin Thicke (36) ist geschockt über die Performance. Immerhin steht ihr Vater Miley auch in diesen schweren Zeiten bei.

Im Interview mit Promiflash erklärte Miley unlängst: "Meine Eltern sind vermutlich die besten, weil ich immerhin immer ehrlich zu ihnen bin und sie mein wahres Ich kennen. Die meisten Eltern wissen ja nicht, wer ihr Kind hinter verschlossener Tür wirklich ist." Aus diesem Grund seien ihre Eltern auch während ihres heiß diskutierten Videodrehs zu “We can’t stop” stets anwesend gewesen.

Und tatsächlich: Billy Ray Cyrus (52) lässt auch nach den VMAs nichts auf seine berühmte Tochter kommen und schreibt ihr auf Twitter diese Worte: “Mile, wenn ‘Twerkin' damals erfunden gewesen wäre… und ich einen Schaumstoff-Finger gehabt hätte…. hätte ich genau das Gleiche gemacht wie du. DAD.” Dann hat er seinen Vorsatz, immer für sie da zu sein, ja in die Tat umgesetzt.

Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert
Getty Images
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Billy Ray, Tish und Miley Cyrus bei den Grammy Awards 2019
Getty Images
Billy Ray, Tish und Miley Cyrus bei den Grammy Awards 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de