Irgendwie scheint Daniel Radcliffe (24) die Filmfigur, durch die er bekannt geworden ist, doch noch immer zu verfolgen. Auch wenn er sich nun deutlich weiterentwickelt hat und in seinem neuen Streifen "Kill Your Darlings" überzeugt - stiltechnisch konnte er Harry Potter leider nicht entkommen.

Er spielt in dem kommenden Drama den Schriftsteller Allen Ginsberg, der zu seinen Uni-Zeiten dem Tod eines Kommilitonen nachgeht. An sich äußerst interessanter Stoff, bei dem Radcliffe sein Können richtig gut unter Beweis stellen kann, wie der Trailer zeigt. Doch eines fällt ganz deutlich auf: Der Klamotten-Stil hat sich nicht verändert. Die Hornbrille sieht fast so aus wie zu besten Harry Potter-Zeiten und auch die Pullover wirken noch genauso gruselig, wie die guten Stücke, in denen man seinen Alter Ego bestaunen durfte. Was will uns das jetzt sagen? Dass Harry Potters Stil den 60ern entnommen wurde? Es wirkt auf jeden Fall seltsam, dass er nun wieder in sehr ähnlichen Sachen zu sehen ist, obwohl die Rolle eine ganz andere ist.

Es wäre doch auf jeden Fall auch mal sehr interessant gewesen, zu sehen, was Radcliffe mit anderer Mode so alles aus sich machen könnte. Auch privat wirft sein Kleidungsstil oft Fragen auf. Aber immerhin hat er sich als Harry mit Brille und schrulligen Pullovern in unsere Herzen gespielt, also alles wie gehabt.

Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con
"Harry Potter"-Stars Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint
Stephen Lovekin/Getty Images
"Harry Potter"-Stars Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint
Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint bei einem "Harry Potter"-Pressetermin, 2004
Getty Images
Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint bei einem "Harry Potter"-Pressetermin, 2004


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de