Harte Klänge ertönten am Donnerstagabend im Berliner Sony Center und am schwarzen Teppich, der dieses Mal das sonst üblichen roten ersetzte, tummelten sich zahlreiche Heavy Metal-Fans, die auf eine der erfolgreichsten Bands der Welt warteten. Grund für das große Fantreffen war die Premiere des langersehnten Metallica-Film "Through the never" im CineStar IMAX-Kino.

Zu der Premiere kamen nicht nur Deutsche Stars aus Musik, Film und Fernsehen, sondern auch Schlagzeuger Lars Ulrich (49) und Bassist Robert Trujillo (48), die jede Menge Geschrei bei den Musikfans auslösten. Trotz Jetlag beantworteten die beiden Weltstars geduldig die Fragen der Journalisten und dabei wurde deutlich, dass die Band, die weltweit über 110 Millionen Alben verkauft hat und regelmäßig hunderttausende in die Stadien lockt, noch lange nicht genug hat. "Wir durchlaufen immer noch ein Prozess, der bei weitem noch nicht abgeschlossen ist", erklärte Robert Trujillo gegenüber Promiflash. "Solange wir noch Ideen und Inspirationen haben, wird es immer weiter gehen. Und das haben wir."

Der Film "Through the never", der am 3. Oktober deutschlandweit in den Kinos startet, bringt einen nicht nur nah an die Bühne, sondern man hat das Gefühl, dass man direkt mit Metallica auf der Bühne steht. 24 Kameras filmten einmalige 3D-Aufnahmen, die diesen Film zu einem ganz besonderen Erlebnis machen und bei dem es schwer fällt, im Kinosaal daran zu denken, dass man sich in eben diesem befindet und nicht in einer Headbangenden-Menge.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de