James McAvoy (34) stand nicht nur zum zweiten Mal als Charles Xavier in X-Men vor der Kamera, sondern arbeitete dabei gleichzeitig auch zum zweiten Mal mit Jennifer Lawrence (23) zusammen und erlebte sie so einmal vor und einmal nach ihrem unglaublichen Hunger Games- und Oscar-Erfolg. Im Promiflash-Interview erklärte der schottische Schauspieler, was er an Jen zu schätzen gelernt hat - und es kann vorab verraten werden, dass das ziemlich viel ist.

"Das Tolle daran, mit Jennifer Lawrence zu arbeiten, ist die Tatsache, dass sie noch genauso ist wie früher. Sie ist sehr nett und sie ist einfach so extrem lustig. Sie ist eine der witzigsten Mädels, mit der ich je gearbeitet habe", schwärmte James von seiner "X-Men"-Kollegin, die offenbar gehörig Eindruck bei ihm hinterlassen hat. Der 34-Jährige sprach auch im weiteren Verlauf des Gesprächs nur höchst respektvoll von dem Jungstar, der trotz Mega-Erfolg und Riesen-Hype einfach immer noch süß und unheimlich sympathisch geblieben ist.

Auf die Frage, was James McAvoy von dem schnellen Ruhm, den junge Schauspieler nach ihrem Durchbruch in Filmreihen wie Harry Potter, Twilight oder eben "Hunger Games", häufig erleben, hält, wurde schnell deutlich, dass er für Jennifers Charakter und Seelenleben keine Gefahr sieht: "Ich glaube, in Jennifers Fall ist das so gekommen, weil sie einfach extrem talentiert ist. Das passierte nicht nur, weil sie in 'Hunger Games' ist, sondern weil sie zuvor auch schon für 'Winter’s Bone' für den Oscar nominiert war. Sie ist einfach eine unglaubliche Schauspielerin und es gibt zurzeit nicht viele Schauspielerinnen, die, was das Talent betrifft, an sie herankommen. Ich glaube aber, dass dieses krasse Star-Dasein, wenn es bei Leuten passiert, die nicht so viel Talent haben, schwieriger ist. Aber Jen hat Gott sei dank das Talent, um den Hype zu rechtfertigen. Ihr gehts gut. Sie ist eine starke und unabhängige Frau, die damit umgehen kann."

Bill Skarsgård, Regisseur Andy Muschietti, Jessica Chastain & James McAvoy auf der "Es 2"-Premiere
Getty Images
Bill Skarsgård, Regisseur Andy Muschietti, Jessica Chastain & James McAvoy auf der "Es 2"-Premiere
Jennifer Lawrence und Harvey Weinstein im Jahr 2013
Getty Images
Jennifer Lawrence und Harvey Weinstein im Jahr 2013
Bill Skarsgård, Jessica Chastain und James McAvoy bei der Premiere von "Es 2" in London
Getty Images
Bill Skarsgård, Jessica Chastain und James McAvoy bei der Premiere von "Es 2" in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de