Die Emmy Awards gelten als spektakuläre Auszeichnung für einen Schauspieler. Gerade erst wurden sie verliehen und eine der heißt begehrten Trophäen ging an Michael Douglas (68). Immer wieder wurden in letzter Zeit Gerüchte und Spekulationen über den Beziehungsstatus des Schauspielers und seiner Frau Catherine Zeta-Jones (43) laut. Letztendlich bestätigte Michael Douglas sogar die Trennung. In seiner Dankes-Rede klang es dann aber so gar nicht nach Rosenkrieg.

Einer der Nominierten, in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" war neben Michael Douglas auch Kollege Matt Damon (42). Für eine Rolle in dem gleichen Film "Behind the Candelbra". In scherzhafter Weise erklärt Douglas in dem ersten Teil seiner Dankes-Rede also, dass der Award eigentlich ihnen beiden gewidmet wäre, freundlicherweise würde er auch den unteren Teil nehmen und die andere Hälfte Matt Damon zur Verfügung stellen. Michael Douglas wirkte gut gelaunt, brachte das Publikum zu lachen - die letzten Wochen voller negativer Schlagzeilen waren ihm nicht anzumerken. In dem letzten Teil der Rede, wendet er sich an die Menschen, die ihn privat unterstützt haben: "Ich danke meiner Frau Catherine, für ihre Unterstützung. Und meinen beiden Kindern Dylan und Carys, sowie meinem älteren Sohn Cameron. Ich hoffe, dass ich bald die Erlaubnis bekomme ihn zu sehen." Bei diesen Worten hört man kurz ein Beben in der Stimme des Schauspielers. Sein 34-jähriger Sohn Cameron sitzt seit 2010 in Einzelhaft, Douglas konnte seinen Sohn seit langer Zeit nicht mehr sehen.

Wir gratulieren dem Ausnahme-Schauspieler zu seiner Auszeichnung und hoffen, dass bald wieder bessere Zeiten in seinem Privatleben anbrechen. Gerade beim Film ist es ja oftmals so, dass am Ende, ganz unerwartet, doch noch ein Happy End kommt...

Michael DouglasWENN
Michael Douglas
Michael DouglasWENN
Michael Douglas
Michael DouglasLia Toby/WENN.com
Michael Douglas


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de