Wahrscheinlich kennt es jeder Mensch auf der Welt: Man ist im Urlaub und versucht so viele Erinnerungen wie möglich mit nach Hause zu nehmen. Fotos, die dann zu Hause die Wände schmücken und Fotos, die einen beim Anblick immer wieder zurück in die verschiedenen Orte versetzen können. Auch Superstar Rihanna (25) ist bekannt dafür, dass sie immer wieder Bilder auf Instagram veröffentlicht, um ihre Fans an ihren Erlebnissen und an [Artikel nicht gefunden] teilhaben zu lassen. Jetzt wurd ihr eines allerdings zum Verhängnis.

So postete die Sängerin kürzlich ein Foto, dass sie und ein zuckersüßes Äffchen auf der Schulter zeigte. Das Bild entstand während eines Tournee-Aufenthalts auf der Ferieninsel Phuket. Ein wirklich schöner Schnappschuss, allerdings gehörte das kleine Anhängsel von Rihanna der Rasse der Plumploris an - eine sehr seltene, vom Aussterben bedrohte Tierart, die unter Artenschutz steht. Touristen ist in Thailand das Ablichten der bedrohten Affenart strengstens untersagt, dies berichtete der Fernsehsender CNN. Daher müssen nun die Männer, die den Affen als Fotomotiv auswählten, mit einer Haftstrafe bis zu vier Jahren rechnen - wegen Besitzes geschützter Tierarten. So verhafteten die thailändischen Behörden einen 16- und einen 20-jährigen. Rihanna hatte bislang noch keine Stellung genommen - das besagte Instagram Foto ist allerdings aus ihrem Account verschwunden.

Instagram/badgalriri
RihannaInstagram/Rihanna
Rihanna
RihannaWENN
Rihanna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de