Am Donnerstagabend herrschte große Aufregung in Berlin, denn Schauspieler Hugh Jackman (44) war anlässlich der Premiere seines neuen Films "Prisoners" in die deutsche Hauptstadt gekommen. Star-Allüren sind für den Zuschauer-Liebling jedoch ein absolutes Fremdwort und so nahm er sich jede Menge Zeit für seine Fans, machte Fotos mit ihnen, schrieb Autogramme und antwortete geduldig alle Fragen der Journalisten.

Der Hollywood-Star war an diesem Abend auf einem ganz besonderen Weg zur Premiere gekommen, denn er fuhr nicht, wie sonst üblich mit einer Limousine vor, sondern radelte zum Sony Center. Gegenüber Promiflash sagte er am roten Teppich: "Ich bin auf einem Fahrrad hierher gekommen. Ich versuche immer, wenn ich kann, das Rad zu nehmen. Ich liebe es von ganzem Herzen zu reisen, ich liebe es Erfahrungen zu sammeln. Ich bin sehr dankbar dafür, dass sie mir ein schönes, deutsches Auto gegeben haben. Ich habe aber einfach nicht das Gefühl, etwas gesehen zu haben, wenn ich auf dem Rücksitz eines Autos sitze. Ich liebe es, den Geruch der Stadt aufzusaugen, ich mag es, den Wind zu spüren. So etwas belebt mich."

Mehr über Hugh Jackmans Deutschland-Besuch seht ihr in der heutigen "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Hugh JackmanWENN
Hugh Jackman
Hugh JackmanTNYF/WENN.com
Hugh Jackman
Hugh JackmanWENN
Hugh Jackman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de