Was denn nun? Nachdem Michelle Rodriguez (35) in den vergangenen Jahren stets betonte, die Gerüchte um ihre sexuelle Vorliebe für Frauen seien falsch, entschied sie sich nun offenbar doch, sich nicht zu entscheiden. Genau, Michelle gab jetzt nämlich zu, bisexuell zu sein.

Nach jahrelanger Spekulation über die Sexualität der Schauspielerin machte sie bei einem Interview mit EW reinen Tisch: "Ich habe beides schon ausprobiert", verriet sie. "Ich mache es, wie ich Lust habe. Ich bin zu neugierig, um einfach nur da zu sitzen und etwas nicht zu versuchen, wenn ich die Gelegenheit habe." Diese selbstbewusst klingende Aussage lässt vermuten, Michelle sei es ganz egal, was andere von ihrer Einstellung halten. Doch Interviews der vergangenen Jahre sprachen komischerweise eine ganz andere Sprache. Darin hatte Michelle nämlich immer wieder betont, nicht lesbisch zu sein, was natürlich in Anbetracht einer Bisexualität keine Falschaussage ist. Trotzdem schien sie sich mit Statements wie "Ich stehe auf echte Männer" und "Mitchie steht auf Würstchen" hinter einer Fassade sozialer Erwünschtheit zu verstecken. Umso erleichterter klingt sie nun, da damit jetzt Schluss ist. "Ich spiele ständig das toughe Mädchen, also dachten alle, ich sei eine Lesbe... und so falsch lagen sie da ja nicht."

Wir sind gespannt, ob dies das letzte Wort zur sexuellen Orientierung der 35-Jährigen bleiben wird. Immerhin wäre sie nicht der erste Hollywood-Star, der sich einen Spaß daraus macht, Gerüchte zu streuen. Doch ausgehend davon, dass ihre jüngsten Aussagen der Wahrheit entsprechen, freuen wir uns sehr für Michelle, dass sie sich endlich ein Herz gefasst hat und zu ihrer Vorliebe steht.

Michelle RodriguezLia Toby/WENN.com
Michelle Rodriguez
Michelle Rodriguez und Jordana BrewsterWENN
Michelle Rodriguez und Jordana Brewster
Michelle RodriguezFayesVision/WENN.com
Michelle Rodriguez


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de