Im Hause Allen dürfte momentan die Hölle los sein: Schockierende Neuigkeiten machen die Runde, seit sich Woody Allens (77) Ex-Frau Mia Farrow (68) in einem kürzlichen Interview zu allerhand schmutzigen Familien-Geheimnissen äußerte. Während schon lange bekannt gewesen war, dass der Kult-Regisseur die Grenze zwischen Elternschaft und Liebe nicht ganz klar ziehen konnte - so endete die Beziehung zu Farrow 1992, nachdem diese sein Verhältnis mit der gemeinsamen Adoptiv-Tochter Soon-Yi Previn entdeckte - schockieren neueste Details des Skandal-Interviews dennoch zutiefst: Seine Tochter Dylan, die ebenfals bei dem Gespräch zugegen war, klagt ihren Adoptiv-Vater an, sie im Alter von 7 Jahren sexuell missbraucht zu haben.

Diese Enthüllungen könnten das Ansehen Allens in der Öffentlichkeit für immer ruinieren: Dylan Farrow bezichtigt ihren Zieh-Vater im Interview mit der Vanity Fair der sexuellen Belästigung. "Es gibt vieles, woran ich mich nicht erinnere. Aber ich erinnere mich daran, was auf dem Dachboden geschah und auch daran, was ich nicht anhatte. Die Dinge, die mir unangenehm waren, haben mich denken lassen, dass ich ein ungezogenes Kind bin, weil ich nicht das tun wollte, was mein Vater von mir verlangte... Aber ich habe es getan, weil ich Angst hatte. Ich wollte nur, dass es aufhört."

Mia Farrow hat sogar Ton-Aufnahmen aus dem Jahr 1992, auf denen die damals sieben Jahre alte Dylan über die ungebührlichen Berührungen ihres Vaters klagt. Damals habe sie den Fall nicht vor Gericht gebracht, um ihrer Tochter die Aussage zu ersparen, erklärt Mia Farrow heute. Doch Dylan bereut ihr damaliges Schweigen zutiefst: "Ich habe Angst vor seiner Erscheinung. Ich musste nie aussagen. Wenn ich heute zur siebenjährigen Dylan sprechen könnte, würde ich ihr raten, allen Mut zusammen zu nehmen und auszusagen."

Es bleibt abzuwarten, wie viel Wahrheit in dieser Anklage steckt und welche Konsequenzen sich nun daraus ergeben. Entpuppen sich die Unterstellungen seiner Tochter jedoch tatsächlich als wahr, dürfte Woody Allens öffentliche Karriere als Filme-Macher ernsthaft in Mitleidenschaft gezogen werden. Er selbst hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Woody Allen beim Cannes Filmfestival, 2016
Getty Images
Woody Allen beim Cannes Filmfestival, 2016
Mia Farrow in Los Angeles, Oktober 2018
Getty Images
Mia Farrow in Los Angeles, Oktober 2018
André Previn, Mia Farrow und die Zwillinge Matthew und Sascha
Getty Images
André Previn, Mia Farrow und die Zwillinge Matthew und Sascha


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de