Kanye West (36) ist bekannt für seine kurze Lunte, das haben mittlerweile schon mehrere Paparazzi zu spüren bekommen. Zumindest einer der bisher in Mitleidenschaft gezogenen Fotografen kann sich nun erst einmal in Sicherheit wähnen.

Die Attacke auf den Paparazzo Daniel Ramos am 19. Juli am Flughafen in Los Angeles ging durch die Medien und ließ keinen Zweifel am Temperament des Rappers. Kurz nach dem Vorfall wurde spekuliert, ob Kanye möglicherweise für ein Jahr in den Knast wandern muss. Wie TMZ berichtet, hat nun ein Gericht verfügt, dass Kanye und Mr. Ramos sich einander nicht mehr auf mehr als zehn Meter Entfernung nähern dürfen. Der Richter empfahl, dass beide Parteien von Selbsthilfe absehen sollten. Mit der einstweiligen Verfügung hat Kanye aber noch Glück gehabt, denn die Kläger forderten eine Aggressionsbewältigungstherapie für den 36-Jährigen, der regelmäßig ausflippt, wenn Paparazzi ihm und seiner kleinen Familie auf die Pelle rücken.

Das letzte Wort ist aber wohl noch nicht gesprochen, denn die Kläger haben sieben Videos von dem Vorfall, die keinen Zweifel daran lassen, dass Kanye den Paparazzo krankenhausreif geschlagen hat. Die eigentliche Verhandlung soll am 10. Oktober statt finden.

Die Paare Beyoncé und Jay-Z sowie Kanye West und Kim Kardashian bei den BET-Awards 2012
Getty Images
Die Paare Beyoncé und Jay-Z sowie Kanye West und Kim Kardashian bei den BET-Awards 2012
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Kylie Jenner, Kim Kardashian und Kanye West bei der Paris Fashionweek 2018 in Paris
Pascal Le Segretain / Getty Images
Kylie Jenner, Kim Kardashian und Kanye West bei der Paris Fashionweek 2018 in Paris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de