Die Enthüllung des Ehevertrages zwischen Sylvie van der Vaart (35) und ihrem Noch-Mann Rafael (30) sorgt weiter für Aufregung. Doch noch ist die Scheidung nicht durch - und das passt Sylvie gut in den Kram, wie niederländische Medien berichten. Die melden: Sylvie trödelt das endgültige Ehe-Aus auf dem Papier bewusst heraus, um noch mehr Geld zu verdienen.

Rund 4,5 Millionen Euro stehen der Moderatorin zu - und Sylvie soll laut Story täglich weiter von der noch währenden Ehe profitieren! Wie es aus dem Umfeld von Sylvie und Rafael heißt, müsste sie die Miete für ihr Appartement, das bislang noch Rafael finanziert, nach der Scheidung selbst zahlen - 12.000 Euro im Monat! "Sie hat die Scheidungspapiere noch nicht unterzeichnet, obwohl die schon seit Monaten bei ihrem Anwalt liegen", verriet die Quelle. "Offenbar will sie nur Zeit gewinnen, weil sie sonst plötzlich selbst auf den Kosten säße für die Wohnung, in der sie früher zusammen gelebt haben."

Immerhin: Sobald Sylvie aus dem Urlaub zurück ist, dürfte sie die Scheidung hinter sich bringen wollen, heißt es. Eine Rolle spielen dabei aber wohl auch die zum Verkauf stehenden Immobilien des Ehepaares - auf einer Wohnung sollen die beiden immer noch sitzen.

Mehr über Sylvie könnt ihr jetzt in dieser "Coffee Break"-Folge sehen:

[Folge nicht gefunden]
Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei "Let's Dance" 2017
Mathis Wienand/Getty Images
Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei "Let's Dance" 2017
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im August 2008
Jasper Juinen/Getty Images
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im August 2008
Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei "Let's Dance"
Florian Ebener / Getty
Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei "Let's Dance"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de