Die Macher von DSDS suchen nicht nur den Superstar, sondern auch nach einer Möglichkeit, endlich wieder mehr Zuschauer vor die Mattscheibe zu locken. Wichtigster Schritt, um den Quoten-Sinkflug zu stoppen: Eine polarisierende Jury! Besonders verwunderlich war wohl, dass Kay One (29) nun neben Bohlen sitzen wird. Doch es sieht ganz so aus, als sei der Rapper nicht die erste Wahl der Produzenten gewesen.

Sido (32) plauderte im Radio-Interview mit 98.8 KISS FM aus, dass man auch bei ihm bereits angefragt habe: "Ich wurde letztes Jahr schon für DSDS angefragt. Und da habe ich gesagt: 'Für eine Million Euro. Da haben sie gesagt: 'Nee, ja, doch nicht.' Und dann haben sie dieses Jahr wieder gefragt, obwohl sie meinen Preis kennen und ich habe abgesagt, also ich würde es auch für die Million nicht machen. Das liegt einfach an DSDS."

Das hat nichts damit zu tun, dass Sido nichts von Casting-Shows hält. Im Gegenteil, er saß ja bereits im österreichischen Format "Die große Chance" hinterm Jury-Pult und auch The Voice of Germany ist ganz nach seinem Geschmack. "Ich würde mich bei The Voice hinsetzen. The Voice finde ich wieder ein Konzept, das ich gut finde. Aber ich würde nicht auf so einem untergehendem Schiff wie DSDS anheuern - auf keinen Fall", erklärte er.

Sido hat also definitiv eine Entscheidung getroffen. Bei unserem Quiz seid ihr jetzt dran, euch für die richtige Antwort zu entscheiden

SidoUniversal Music
Sido
RTL
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de