Der Kampf um das Sorgerecht für Töchterchen Amelia geht in die nächste Runde. Weil Papa Rocco Stark (27) befürchtet, dass die Kleine bei Kim Debkowski (21) nicht in den besten Händen ist, will er, dass das Mädchen bei ihm aufwächst. Vor allem die angeblichen Kontakte ins Rotlichtmilieu sollen ihn dazu veranlasst haben, seiner Ex das Sorgerecht streitig zu machen.

Nun ist der Fall erneut vor Gericht gelandet, wie die Bild berichtet. Um die kleine Amelia nicht zu verlieren, muss Kim bestimmte Auflagen eines Berliner Familiengerichts erfüllen. Dazu zählt unter anderem, dass sie Beratungsgespräche einhalten und sämtliche Termine pünktlich wahrnehmen muss, um das Sorgerecht für ihre gemeinsame Tochter mit Rocco nicht zu gefährden. Angeblich sollen diese Maßnahmen in die Wege geleitet worden sein, weil sich das TV-Sternchen bei vergangenen Terminen nicht gerade vorbildlich gezeigt hat und zu spät erschien oder die vereinbarten Gespräche komplett ausfallen ließ.

Promiflash hakte beim zuständigen Gericht nach, welches die Meldung aber nicht bestätigen wollte beziehungsweise konnte. "Dazu dürfen wir leider keine Auskunft geben. Familiensachen sind unter Ausschluss der Öffentlichkeit", heißt es von gerichtlicher Seite. Sollte an der Sache aber etwas dran sein, wird sich Kim wohl ab jetzt bemühen, sich vorbildlich zu verhalten, denn schließlich will sie das Sorgerecht für Amelia nicht verlieren.

Euer Wissen über Kim könnt ihr in unserem Quiz auf die Probe stellen:

Kim DebkowskiFacebook/ Kim Debkowski
Kim Debkowski
Rocco Stark und Amelia StarkFacebook
Rocco Stark und Amelia Stark
Rocco StarkWENN
Rocco Stark


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de