In ihrem ersten offenen Interview nach dem Tod ihres Freundes Cory Monteith (✝31) zeigt sich Glee-Star Lea Michele (27) verständlicherweise verletzlich aber mit einem Funken von Hoffnung, durch ihren Umgang mit dem schweren Verlust vielleicht irgendwann jemandem helfen zu können, der in einer ähnlichen Situation steckt.

Im Gespräch mit der Zeitschrift Elle spricht Lea außerdem über ein kleines bisschen Tinte, das seit einiger Zeit die Hautpartie unter ihrer rechten Brust ziert und die Erinnerung an ihren Cory bis an ihr Lebensende auch optisch aufrecht erhalten soll. Auf dem Roten Teppich einer Elle-Gala konnte man es bei genauem Hinsehen sogar erspähen.

„You’re mine, if you say so“ ist auf ihrem 15. Tattoo in kleinen Lettern zu lesen und diese Worte sollen die letzten sein, die der an einer tödlichen Mischung aus Heroin und Alkohol Verstorbene zu Lea gesagt hatte: "Du bist mein - wenn du das sagst." Im Englischen kann das "if you say so" natürlich wörtlich, aber auch als eine verunsicherte Aussage oder auch als eine sarkastische Art von "Wenn du meinst" verstanden werden, was dem Ganzen einen eher melancholischen als romantischen Touch geben würde. Hatte er seiner Freundin damit kurz vor seinem Tod in ihr eigenes Leben entlassen wollen, weil er wusste, dass er sie nicht hätte glücklich machen können?

Lea jedenfalls beweist die Wichtigkeit dieser Worte nicht nur mit einem Tattoo, sondern auch mit zwei Songs auf ihrem neuen Album. Sie tragen den Titel "You're Mine" und "If You Say So": “Mein Album war fertig und das Label fragte mich, ob ich noch etwas hinzufügen wolle. Ich dachte nur, ich könnte es bereuen wenn ich es nicht tue."

Gerade den Titel "You're Mine" verbinde sie sehr mit Cory: "Ich denke dabei sehr viel an ihn. Das war unser Ding. Wenn ich an ihn denke, spiele ich diesen Titel."

Testet euer Wissen über Lea Michele:

WENN
Lea Michele und Cory MonteithVisual/WENN.com
Lea Michele und Cory Monteith
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de