2003 brachte ihn seine starke Stimme bei American Idol zum Sieg. Bei der amerikanischen Version von The Biggest Loser nützte Ruben Studdard (35) die aber recht wenig. Und obwohl der Sänger auch beim Abnehmen Stärke und Willenskraft bewies, hat es für ihn diesmal nicht zum Sieg gereicht.

20 Kilo in vier Wochen - die Abspeck-Bilanz von Ruben Studdard kann sich ordentlich sehen lassen! In der amerikanischen "The Biggest Loser"-Variante, deren deutsches Pendant sogar bald eine Promi-Ausgabe bekommt, gehörte er damit nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den diszipliniertesten Kandidaten. Gereicht hat es für ihn dennoch nicht, denn in der aktuellen Woche konnte er nur noch knapp drei Kilo abspecken und musste die Show verlassen, wie die Daily Mail berichtet. Weitermachen will er trotzdem und verkündete bei seinem Abschied: "Amerika, meine Stimme ist voller Soul, aber wenn ihr mich das nächste Mal seht, wird mein Körper sexy sein!" Von Rückschlägen lässt sich Ruben eben nicht unterkriegen! Zwar war der Sieg beim "American Idol" für ihn damals bereits ein unglaubliches Erlebnis, doch die Teilnahme bei "The Biggest Loser" übertrifft für den Pfunds-Kerl alles. "Diese Erfahrung ist eine der härtesten, die ich je gemacht habe", erklärt der Sänger im Hinblick auf das Abspeck-Camp.

Umso bewundernswerter ist es, dass er so tapfer durchgehalten hat. Wir wünschen ihm für sein großes Ziel und den langen Weg zum schlanken Körper alles Gute und viel Durchhaltevermögen.

Nicht nur in den USA ist "The Biggest Loser" sehr beliebt - was wisst ihr über die deutsche Show?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de