Wenn sich Miley Cyrus (21) bei einer Veranstaltung mit einem Auftritt ankündigt, ist ein Aufreger mittlerweile vorprogrammiert. Bei den EMAs schockte sie noch mit ihrer Joint-Aktion, bei den American Music Awards hingegen gab sie jetzt das handzahme Kätzchen.

Am Morgen der Preisverleihung zeigte sich Miley noch völlig entspannt im Bett, auf der Bühne der American Music Awards hatte sie sich dann mal wieder in ein etwas fragwürdiges Outfit geschmissen: Mit überdimensionalem Plastik-Schmuck und Zweiteiler mit Katzen-Print gab sie da ihren Song "Wrecking Ball" zum Besten, auf der Leinwand hinter ihr ein Kätzchen, dass passend zum Text tonlos "miaut". Ob die Sängerin, die privat lieber mit ihren Hunden kuschelt, damit ein Zeichen für den Tierschutz setzen wollte oder ein tieferer Sinn hinter diesem Auftritt steckt, bleibt fraglich. Trotz oder gerade wegen der tierischen Unterstützung legte sich Miley beim Singen voll ins Zeug, beim letzten Refrain war sie den Tränen nahe, ihre Stimme brach und beinahe verpatzte die Sängerin sogar ihren Einsatz. Zu den Preisträgern des Abends gehörte Miley diesmal zwar nicht, doch mit ihrer Performance sorgte sie auf jeden Fall einmal mehr für einigen Gesprächsstoff.

Seht hier Mileys tierischen AMA-Auftritt:

Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Getty Images
Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert
Getty Images
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de