Bald startet die sage und schreibe elfte Staffel von DSDS - und die wird komplett anders als die vorherigen. Nicht nur die Jury rund um Dieter Bohlen (59) wurde noch einmal komplett verändert, auch sonst gibt es ziemlich viele Neuerungen für die Zuschauer und die Kandidaten.

Will man sich so vor einem Quotentief retten? Es bestand durchaus die Gefahr, dass DSDS nach zehn Staffeln zu ausgefahren ist und die Zuschauer nicht mehr so begeisterungsfähig sind. Um frischen Wind hereinzubringen, wurde nun schon Germany's next Topmodel-Choreograph Jorge Gonzalez (46) ins Boot geholt, der sich mit seiner besonderen Art um das Auftreten der Kandidaten kümmern soll. Die allerwichtigste Änderung, die es vor allem für die Gesangstalente interessant machen wird, ist ebenfalls schon bekannt: Das neue Motto "Kandidaten an die Macht". Doch noch etwas anderes ist neu bei DSDS: Der Auftrittstunnel. So wird der Raum genannt, durch den die Casting-Teilnehmer auf dem Weg zur Jury gehen, so RTL. Hier können sie entscheiden, welcher Juror das letzte Wort bekommt, sollte es zu einem Unentschieden zwischen den vier Juroren kommen.

In den Live-Sendungen wird ebenfalls etwas geändert: Zwar fliegt nach wie vor der Kandidat mit den wenigsten Zuschauer-Anrufen raus, doch jetzt wählt die Jury zudem noch einen Tagessieger, der dann einen besonderen Preis bekommt.

Was ihr über die letzte Staffel der Castingshow wisst, könnt ihr hier auf die Probe stellen!

RTL / Markus Nass
RTL / Stefan Gregorowius
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de