Auf einer Hochzeitsfeier sollte es eigentlich lustig und unbeschwert zugehen. Für die meisten Bräute ist es dann schon ein Desaster, wenn nicht alles nach Plan verläuft. Was sich nun aber bei einer Hochzeit im Jemen ereignet hat, ist eine absolute Katastrophe.

Die Feierlichkeiten zur Hochzeit endeten nämlich leider in einem Blutbad. Locker und gut gelaunt tanzten die Gäste zu "Gangnam Style" von Psy (35). Die Stimmung kochte über und einer der Partygäste zog eine Waffe. Mit der wollte er vermutlich eigentlich nur ein paar Salutschüsse für das glückliche Paar in die Luft feuern. Diese Idee war aber richtig schlecht (wenn auch nicht unüblich), denn die Kalaschnikov machte sich plötzlich selbstständig und die Schüsse kamen unkontrolliert. Es wirkt absolut skurril, dass dazu dann immer noch der Refrain von "Gangnam Style" im Hintergrund läuft. Die Hochzeitsgesellschaft bricht in absolute Panik aus und am Ende sind drei Tote zu beklagen und wohl auch einige Schwerverletzte. Mitverfolgt wurde die Tragödie mit einem Handy, durch das entstandene Video, hochgeladen auf LiveLeak, ging die Nachricht um die ganze Welt.

Schon einmal erwies sich Psys populärer Song mit dem passenden Tanz dazu als Todesfalle. Bleibt zu hoffen, dass dieser Vorfall wenigstens die Menschen im Jemen dazu bringt, sich in Zukunft an das Waffenverbot bei Hochzeiten zu halten.

PsyNikki Nelson/WENN.com
Psy
PsyPat Denton/WENN.com
Psy
PsyWENN
Psy


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de