Zehn Jahre ist es nun her, dass sich Heinos (74) uneheliche Tochter Petra (✝35) das Leben nahm. Bei dem Sänger sitzt der Schmerz noch immer tief und gerade an ihrem Todestag kommen die Emotionen wieder hoch. "Ich trauere immer noch um Petra, auch wenn ich das nach außen selten zeige", sagte er.

Gegenüber Bild sagte Heino: "Petras Tod im Jahre 2003 war der schlimmste Tag meines Lebens. Ich habe Rotz und Wasser geheult." Besonders makaber waren Ort und Moment, als er von dem Ableben seines Kindes erfahren hat. "Von ihrem Tod erfuhr ich auf einem Kreuzfahrtschiff, wo ich dann auch noch singen musste", erzählte er außerdem. Oberflächlich scheinen seine Wunden geheilt zu sein, doch auch in diesem Gespräch wird wieder deutlich, wie Tief Heinos Schmerz sitzt.

Schlimm muss es für den Sänger sein, wenn die eigene Tochter lieber ihr Leben beendet, als es weiter zu leben. Doch Petra war krank. Sie soll lange Zeit an Depressionen gelitten haben, von Schizophrenie ist sogar die Rede. Wir wünschen Heino an diesem schweren Jahrestag viel Kraft!

HeinoWENN
Heino
HeinoWENN
Heino
HeinoWENN
Heino


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de