Schauspielerin Rhea Harder (37) hat gerade erst die tolle Neuigkeit ihrer dritten Schwangerschaft verkündet, doch trotz der großen Freude, machen sich nun auch erste Sorgen breit. Die ehemalige GZSZ-Darstellerin hatte schon immer eine schmale Figur, und obwohl sie nun ein Baby erwartet, ist sie noch immer dünn. Kann es sogar zur Gefahr werden, dass Rhea so wenig Kilos auf die Waage bringt? Promiflash hat beim Experten Dr. Elmar Breitbach nachgefragt!

"Bei sehr schlanken Frauen treten vorzeitige Wehen und Frühgeburten etwas häufiger auf", mahnt der Facharzt, sieht aber trotz des leichten Risikos keinen Grund zur Sorge. Da Rhea schon immer sehr zierlich war und sich nach eigenen Angaben gesund ernährt, steht einer problemlosen Schwangerschaft nichts im Wege. "Wenn jemand von Natur aus sehr schlank ist und die Ernährung ausgewogen ist, dann wird bei weiterhin normaler Ernährung auch die Gewichtszunahme so ausfallen, wie es nötig ist für einen problemlosen Verlauf der Schwangerschaft", so Dr. Breitbach.

Extra für das Baby an Gewicht zuzulegen, empfiehlt der Experte aber auch in Rhea Harders Fall nicht: "Sie sollte sich wie jede andere Schwangere verhalten. Sich nicht verrückt machen (lassen), gesund leben. Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, auch nicht, wenn man sehr schlank ist."

Rheas Fans können also beruhigt sein und müssen sich keine Sorge um die Schauspielerin machen. Zudem ist es für sie nicht die erste Schwangerschaft und auch ihre beiden anderen Kinder sind schließlich gesund und munter auf die Welt gekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de