Eigentlich galt er als Topfavorit, doch dann endete Mola Adebisis (40) Dschungel-Abenteuer in einer riesigen Blamage und in einem regelrechten Shitstorm. Denn nachdem der Ex-VIVA-Moderator sich mit ewigen Sticheleien gegen Larissa (21), dem Versagen bei Prüfungen und anschließenden "alle Schuld von sich weisen" äußerst unbeliebt machte, musste er das Camp mit eingezogenem Kopf verlassen.

In einem Interview nach seinem Auszug, zeigte sich Mola zwar dennoch zufrieden mit seiner Zeit im Dschungel, doch waren die vielen Spott-Schlagzeilen mittlerweile auch zu ihm durchgedrungen. Und Überraschung - der 40-Jährige zeigte große Reue bezüglich seiner Eigendarstellung in der von Sonja Zietlow (45) und Daniel Hartwich (35) moderierten Show. "Ich höre das jetzt natürlich minütlich, aber klar: Für das, was ich getan habe, habe ich den Spott verdient. Ich habe in der Situation versagt. Da muss man drüber weg kommen, immerhin bin ich um die Shitstorm-Erfahrung reicher", erklärte Mola gegenüber Bild. Auch sein Verhalten gegenüber Larissa, hat er offenbar noch einmal überdacht: "Sie hätte mehr unseren Schutz verdient – sie ist ja die Jüngste. Das hat sie von mir nicht so bekommen, wie ich es hätte tun können. Auch dafür werde ich mich bei ihr entschuldigen. Aber insgesamt haben wir uns gut verstanden und es ist schade, dass man denkt, ich würde sie nicht mögen."

Es scheint, dass Mola Adebisi nicht nur froh über das Ende seiner Dschungelcamp-Zeit ist, sondern auch einsieht, dass er nicht unbedingt seine beste Seite zeigte. Doch ist seine Reue wirklich echt oder versucht er jetzt, auf diese Weise sein angeknackstes Image zu verbessern? Was meint ihr?

Alle Infos zum Dschungelcamp im Special bei RTL.de

Larissa Marolt und Mola AdebisiRTL/Stefan Menne
Larissa Marolt und Mola Adebisi
Larissa Marolt und Mola AdebisiRTL/Stefan Menne
Larissa Marolt und Mola Adebisi
Mola AdebisiStefan Menne
Mola Adebisi


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de