Seit Jahren ist das Dschungelcamp Brutstätte für unbekannte oder in der Versenkung verschwundene Promis auf der Suche nach Aufmerksamkeit und Ruhm. Während sich die einen nach der Show kaum vor Angeboten und neuen Projekten retten können, erfahren andere nicht mehr Anerkennung als vorher. Die Folge: Selbstüberschätzung, Drama oder wie aktuell im Fall von Marco Angelini (29) ein übler Ausraster. Ex-Camper Rocco Stark (27) hat seine ganz eigene Theorie zu solchen Ausfällen.

Wenn einer weiß, wie es ist, nach dem Dschungelcamp plötzlich extrem im Rampenlicht zu stehen, dann wohl Rocco Stark. Doch genau in diesem plötzlich entstehenden Trubel sieht der Schauspieler das Problem. "So eine Aufmerksamkeit auf einmal ist allgemein nicht ganz so einfach zu bewältigen, für viele zumindest", so Rocco im Interview mit Promiflash. Ob der Druck auch für Marco einfach zu groß war? Tatsächlich zeigt Rocco Verständnis dafür, dass manch einer von dem Rummel um die eigene Person überfordert ist. "Ich glaube, dass es für viele Leute, die nicht den Beruf eines Sängers oder Schauspielers haben, vielleicht ein bisschen schwieriger ist, damit umzugehen und man ganz schnell auch mal einen Knall kriegen kann." Ob es bei Marco tatsächlich "geknallt" hat, oder das ganze Spektakel womöglich nur inszeniert ist, darüber will sich Rocco aber kein Urteil bilden. Denn er weiß: "Da wird manchmal auch aus etwas viel mehr gemacht, als es ist."

Mehr über den angeblichen Ausraster von Marco Angelini erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Episode:

[Folge nicht gefunden]
WENN
Marco AngeliniPromiflash
Marco Angelini
Marco AngeliniRTL / Stefan Gregorowius
Marco Angelini


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de