Viele frischgebackene Eltern nehmen sich nach der Geburt ihres Kindes eine kleine Auszeit, um die ersten Momente mit dem Neugeborenen zu verbringen. Es ist ja auch alles neu: Windeln wechseln, anziehen, oder einfach nur dem Baby beim Schlafen zuschauen. Dies sind wohl die liebsten Beschäftigungen von Neu-Eltern, doch Simon Cowell (54) scheint nicht zu dieser Kategorie Eltern gehören zu wollen. Er geht lieber in ein Meeting und nimmt dann einfach seinen erst wenige Tage alten Sohn mit!

Dafür hatte nun ein Freund des Paares eine einfache Erklärung: "Baby Eric kam zwei Wochen zu früh, demnach hatte Simon noch Meetings, die er noch wahrnehmen musste", erklärte er der britischen Zeitung The Sun. Verständlich ist es natürlich, dass Simon noch Termine hatte, aber für sein Baby hätte er diese doch auch absagen können! Der Geschäftsmann sah das Problem aber gar nicht erst und kam auf folgende grandiose Idee: "Weil die Geburt so problemlos verlief, entschied er sich dazu, seine Termine wahrzunehmen und fragte Lauren, ob er ihn [Eric] mitnehmen dürfe, um ihn zu zeigen."

Mit dieser Einstellung hat der The X-Factor Juror gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Er konnte sowohl seine Termine wahrnehmen und zeitgleich seinen kleinen Eric vorstellen. Für einen Workaholic, wie Cowell es wohl ist, ganz schön praktisch!

Simon CowellTwitter / --
Simon Cowell
Simon CowellTwitter / --
Simon Cowell
Simon CowellTwitter/SimonCowell
Simon Cowell


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de