Alles Lüge? In Amerika ist die Sendung "Keeping Up With The Kardashians" ein echter Erfolg. Keine Frage, immerhin sind nicht nur Kim Kardashian (33) und ihr Verlobter Kanye West (36) wahnsinnig erfolgreich, sondern auch die kleineren Geschwister, wie Kendall Jenner (18), sorgen regelmäßig für spannende Schlagzeilen. Somit ist die Sendung über das Leben der Kardashians die perfekte Möglichkeit, ihnen auf Schritt und Tritt zu folgen. Immer wieder wurden Stimmen laut, dass viele Szenen aus der Sendung gar nicht authentisch wären, sondern im Nachhinein gestellt wurden. Jetzt gibt es den ersten richtigen Beweis!

Der Auslöser für diese Enthüllung ist der funkelnde Verlobungsring an Kim Kardashians Finger, wie Radar Online berichtet. Denn anders als im TV dargestellt trug sie den Ring bereits eine Woche vorher. Also war es nicht so, dass die Kameras hautnah mit dabei waren, als Kanye seiner Kim den großen Antrag machte - dieses Ereignis muss bereits vorher stattgefunden haben. Fieser Betrug gegenüber den Zuschauer? Mit einem Blick in Richtung der heutigen TV-Serien sollte die Überraschung bezüglich möglicher Drehbücher und nachgestellter Szenen eigentlich nicht allzu groß sein.

Ihr seid Fans von Kim Kardashian? Testet hier euer Wissen!

Kim KardashianWENN
Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye WestWENN
Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Kanye WestSIPA/WENN.com
Kim Kardashian und Kanye West


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de