Mit "Beautiful Girls" eroberte Sean Kingston (24) 2007 weltweit die Charts im Sturm, doch musikalisch ist es um den Rapper mittlerweile sehr ruhig geworden. Stattdessen sorgt er mit regelmäßigen negativen Ausfällen für Schlagzeilen, musste sich zuletzt sogar dem Vorwurf der Vergewaltigung stellen! Es scheint, als verliere Sean immer mehr die Bodenhaftung und womöglich sogar sein einstiges Vermögen. Anders ist kaum zu erklären, dass er sich jetzt mit Freunden erst stundenlang in einem Club amüsierte und diesen dann verließ, ohne die Rechnung zu zahlen.

Will oder kann Sean Kingston seine Rechnungen nicht mehr bezahlen? Die Frage stellt man sich automatisch, hört man die neueste Story über den Musiker: Erst verbrachte er eine ausschweifende Party-Nacht in einem Club in der Dominikanischen Republik und trank dort eine Rechnung von fast 9.000 Dollar zusammen, dann verließ er die Lokalität auch noch, ohne zu bezahlen, wie TMZ berichtet. Von der Polizei mit dem Vorwurf der Zechprellerei konfrontiert, hatte Sean auch prompt die passende Ausrede parat: Angeblich wäre das Ganze nur ein Missverständnis gewesen, denn als der Club-Chef ihm mitteilte, er würde sich um ihn kümmern, interpretierte Sean dies als Freibrief und dachte, er dürfe auf Kosten des Hauses feiern. Als ihm das Dilemma bewusst wurde, sei Sean angeblich sofort in den Club zurückgekehrt und habe die offene Rechnung beglichen.

Ein bitterer Beigeschmack bleibt trotzdem, ebenso wie die Vermutung, der Sänger wollte sich einfach für lau einen tollen Abend gönnen. Sein angekratztes Image kann Sean mit dieser Aktion auf jeden Fall nicht aufpolieren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de