Sie gehören seit Jahren zu den bestbezahlten Stars ihrer Branche und verzaubern mit ihren Filmen und Songs nicht nur Millionen Menschen weltweit, sondern meistern abseits der roten Teppiche auch noch ihre Familien vorbildlich. Damit sind Stars wie Jennifer Garner (41) und Beyoncé (32) Vorbilder für Millionen junger Frauen und genau diese Position wollen sie nun nutzen, um junge Mädchen dazu zu animieren, ihre Träume zu verwirklichen und sich dabei nicht von gesellschaftlichen Zwängen unterdrücken zu lassen.

"Ich bin nicht herrisch - ich bin der Boss!" So lautet die klare Message einer neuen Kampagne der Organisation "LeanIn.org" und "Girls Scouts USA", die jungen Mädchen den Mut vermitteln soll, sich in ihrem Traumjob eine Führungsposition zu erkämpfen. Neben Jennifer Garner und Beyoncé tauchen in dem Video unter anderem auch Jane Lynch (53) und Designerin Diane von Fürstenberg auf und stehen somit für die erfolgreichen Frauen von morgen ein. Mithilfe der Kampagne soll das Wort "bossy", zu deutsch "herrisch", das vor allem selbstbewussten Mädchen oft nachgesagt wird, endlich aus den Köpfen der Menschen verschwinden. Dazu wird der Hashtag "#banbossy" von den beteiligten Promi-Damen via Twitter auch fleißig verbreitet.

Das Video zur Kampagne könnt ihr euch hier ansehen:

Jane Lynch und Mark SallingChristopher Polk/Getty Images for Audi
Jane Lynch und Mark Salling
Jennifer Garner und Ben AffleckJason Merritt/GettyImages
Jennifer Garner und Ben Affleck
Khloe Kardashian, Caitlyn Jenner, Kim Kardashian, Kris Jenner, Kourtney Kardashian und Rob KardashiaAlberto E. Rodriguez/ Getty Images
Khloe Kardashian, Caitlyn Jenner, Kim Kardashian, Kris Jenner, Kourtney Kardashian und Rob Kardashia


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de