Hat da jemand etwa zu dick aufgetragen? Gestern tönte Katja Kühne (29), dass sie von der Venus angefragt wurde, ob sie das diesjährige Gesicht der Erotik-Messe werden möchte - und das für einen satten "fünfstelligen" Betrag. "Das ist viel Geld für mich, aber ich habe einen Sohn und ihm möchte ich ein gutes Vorbild sein. Deshalb habe ich abgelehnt", hieß es dabei. Promiflash erfuhr nun allerdings vom Pressesprecher der Venus, dass es das angeblich so hohe Angebot in dieser Form gar nicht gegeben habe.

"Es ist richtig, dass wir in der vergangenen Woche eine Anfrage an Katja gestellt haben. Daraufhin gab es allerdings keinerlei Reaktion von ihr", so Walter Hasenclever, Sprecher der Venus. Von "Abgelehnt" kann zu diesem Zeitpunkt also nicht die Rede sein. Was aber noch viel interessanter ist: "Über Details wurde noch nicht gesprochen" - man habe ihr noch kein konkretes Angebot unterbreitet, es wurde noch keine Summe in den Raum gestellt. "Es gehen Anfragen an viele Mädels, die man aus dem TV kennt, raus. Als Bachelor-Gewinnerin ist Katja da natürlich interessant", so das Statement weiter. Nur dass nicht jede Angefragte damit direkt an die Presse geht.

Hat Katja den Betrag also frei erfunden? Wie hoch das mögliche Angebot gewesen wäre, wenn Katja Interesse gehabt hätte, konnte uns der Sprecher nicht verraten: "Über Gagen wird nicht gesprochen." Es sei aber nicht unüblich, dass auch völlig abwegige Summen im Netz kursieren.

Zu den Aufgaben der Venus-Repräsentantin gehören Foto-Shootings für die Plakate, die Präsenz vor Ort, zahlreiche Presse-Interviews und Autogrammstunden. Dies wird Katja nun keinesfalls übernehmen, weitere Gespräche wird es nicht geben. "Für uns hat sich das damit erledigt!"

Alle Infos zu 'Der Bachelor' im Special bei RTL.de.

Katja Kühne und Christian Tews bei der "Bachelor Reunion"-ShowRTL
Katja Kühne und Christian Tews bei der "Bachelor Reunion"-Show
RTL
Katja KühneKatja - Der Bachelor 2014/Facebook
Katja Kühne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de