Wie im Trainingslager der Bundeswehr übt Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova (26) mit ihrem Zögling Patrice Bouédibéla (39) - an dessen Bauch lassen sich bereits erste Spuren der harten Probestunden erkennen. Sobald er die Ferse falsch einsetzt, muss er zur Strafe Liegestütze machen. Was das mit Let's Dance-Jurorin Motsi Mabuse (32) zutun hat, hat Patrice Promiflash erklärt...

Vor dem so strengen Ruf von Jury-Mitglied Joachim Llambi (49) hat er keine Angst - seine Kritik sei ohnehin so gut wie sicher: "Llambi ist halt Llambi. Der wird eh irgendwo was finden und das ist okay." Patrice geht sogar weiter und merkt mit Blick auf seine Unerfahrenheit auf dem Tanzparkett an: "Wenn die uns von Anfang an loben würden, dann würde ich eher an ihrer Kompetenz zweifeln."

Doch eine Juroren-Meinung fürchtet der ehemalige MTV-Moderator dennoch: "Ich habe vor Motsi Angst." Tanzpartnerin und Lehrerin Ekaterina habe daran während der Tanzproben ungewollt mitgearbeitet: "Es gab immer den Hinweis, dass Motsi die Erste ist, die gleich was zu den Fersenschritten sagen wird." Mit Motsi im Hinterkopf wird Patrice während des Trainings bei jedem Fehltritt gerügt und zu Liegestützen verdonnert. Ob Motsi die Fersenschritte von Patrice tatsächlich von Beginn an kritisieren wird, seht ihr heute um 20:15 Uhr auf RTL.

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de

Hier könnt ihr euer Wissen zu Let's Dance testen:

Ekaterina Leonova und Patrice BouédibélaPromiflash
Ekaterina Leonova und Patrice Bouédibéla
Motsi MabuseRTL / Stefan Gregorowius
Motsi Mabuse
Ekaterina Leonova und Patrice BouédibélaPromiflash
Ekaterina Leonova und Patrice Bouédibéla


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de