Es ist DER Trend für Verliebte rund um den Globus: Vorzugsweise an Brücken werden Schlösser mit den Namen eines Paares und dem Datum ihres Kennenlernens angebracht, um die ewige Liebe zu symbolisieren. Natürlich sorgte es da für Aufsehen, als auch Sylvie Meis (35) beim Aufhängen solch eines Liebesschlosses in Köln gesichtet wurde. Gegenüber Promiflash hat die Moderatorin das Geheimnis um diese für sie so besondere Tradition gelüftet.

Schnell wurde klar, dass es sich bei Sylvies vermeintlichem Liebesschloss um eine Geste für Sohn Damian (7) handelt. Doch warum ist diese Geste für die Moderatorin so wichtig? "Das war ein Schloss, was da Jahre hängt und ich mache immer ein Bild für Damian von diesem Schloss, weil das für ihn ganz wichtig ist", so Sylvie gegenüber Promiflash. Tatsächlich ist auf dem Schloss Damians Name und der seiner Kinderfrau eingraviert, die offensichtlich eine sehr enge Bindung zueinander haben, denn ohne einen Beweis, dass das Schloss immer noch existiert, verlässt Sylvie Köln nie. "Immer, wenn ich dort bin, will er sehen, wie das Schloss da hängt und wie es da aussieht. Das war's - eine Tradition." Natürlich wäre eine neue Liebelei weitaus spannender gewesen, doch auch die besondere Geste für ihren Sohn zeigt, wie wichtig Damian seiner Mutter ist.

Mehr von Sylvie könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge anschauen:

[Folge nicht gefunden]
Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei Let's DanceSascha Steinbach/Getty Images
Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei Let's Dance
Sylvie Meis und Daniel Hartwich, Moderatoren von "Let's Dance"Sascha Steinbach/Getty Image
Sylvie Meis und Daniel Hartwich, Moderatoren von "Let's Dance"
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart 2012 bei einem Event in HamburgChristian Augustin/Getty Images
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart 2012 bei einem Event in Hamburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de