Peaches Geldof (✝25) hinterlässt nach ihrem plötzlichen und tragischen Tod nicht nur einen Ehemann und zwei kleine Söhne, sondern auch ihren Vater Bob Geldof (62), zwei Schwestern und eine Halbschwester. Sie alle müssen nun mit der großen Trauer klarkommen und nebenbei auch noch eine Trauerfeier und Beerdigung ausrichten. Und das fällt ihnen verständlicherweise gar nicht leicht: Besonders Musiker Bob kann den Verlust seiner geliebten Tochter einfach nicht fassen und ist vor Schock wie gelähmt.

The Sun berichtet, dass Bobs Freundin Jeanne Marine sich aktuell liebevoll um ihn kümmere, während Peaches ältere Schwester Fifi (31) das Familienruder übernommen habe und für alle um sie herum der Fels in der Brandung sei. Die Geldof-Mitglieder befänden sich zurzeit in Bobs Haus in London, um die schreckliche Zeit gemeinsam durchzustehen. Der 62-jährigen Musiklegende gehe es dabei, laut einer Quelle, zu schlecht, um Entscheidungen zu treffen oder Pläne zu machen.

"Fifi ist sehr stark. Sie ist die älteste Tochter und denkt, dass es ihre Rolle ist, alle durch die schlimme Zeit zu führen. Die Stärke, die sie zeigt, ist für alle inspirierend", erklärte der Insider. Dagegen mache sich die gesamte Familie große Sorgen um Bobs Zustand. Seine Trauer und sein Schmerz seien unermesslich groß: "Bob leidet enorm. Die ganze Familie ist in Panik bezüglich der Frage, ob er das alles übersteht. Seit dem Tod von Paula war er nie mehr der Alte und dieser Schmerz jetzt ist sogar noch viel schlimmer. Für ihn war Peaches immer eine Erinnerung an alles, was so gut an Paula war und jetzt, da sie gegangen ist, ist er zerbrochen. Jeanne arbeitet eng mit Fifi zusammen, um Bob zu beschützen."

Mehr zum Tod der 25-Jährigen erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Bob Geldof im November 2016
Getty Images
Bob Geldof im November 2016
Peaches Geldof 2014 in London
Getty Images
Peaches Geldof 2014 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de