Das DSDS-Teilnehmerfeld lichtet sich allmählich - in der kommenden, vierten Liveshow kämpfen nur noch sechs Nachwuchssänger um ihren Traum von der großen Karriere. Dass der Blick dabei auch immer öfter auf die Konkurrenz fällt, steht außer Frage und nach und nach kristallisieren sich auch unter den Verbliebenen Favoriten heraus. Einen solchen hat Richard Schlögl (25) zwar nicht, dafür weiß er ganz genau, welcher seiner Kollegen gesanglich nicht mehr viel zu bieten hat.

Danach gefragt, welcher der noch übrigen DSDS-Kandidaten der schlechteste Sänger ist, hat Richard eine schnelle Antwort: "Von der Stimme her ist es Christopher. Wir haben wirklich lauter Stimmgewalten - Daniel, Meltem oder Yasemin haben Mörderstimmen", meinte er gegenüber Promiflash. Im Vergleich mit ihnen könne Christopher eben einfach nicht mithalten. Doch ist er für Richard somit automatisch raus? "Das glaube ich nicht. Er hat eine Fanbase, die Fans lieben ihn, von daher ist es wirklich schwer, etwas vorahnen zu können." Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Österreicher kritisch über die Gesangsqualitäten seiner Kollegen äußert. Ob ihm das womöglich noch zum Verhängnis wird? Ausgewogenes Selbstbewusstsein und Kritik an anderen kam bei den DSDS-Fans in der Vergangenheit nur mäßig gut an. Ob Richard im Ausgleich mit seinen Auftritten überzeugen kann, wird sich am Samstag zeigen.

Alle Infos zu “Deutschland sucht den Superstar” im Special bei RTL.de.

Richard SchlöglRTL / Stefan Gregorowius
Richard Schlögl
Christopher SchnellRTL/Stefan Gregorowius
Christopher Schnell
Christopher Schnell und Elif BatmanFacebook
Christopher Schnell und Elif Batman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de