In Sachen Style macht der Brite Tom Hardy (36) seiner Heimat alle Ehre In der Regel legt der Schauspieler einen total trendy Auftritt auf dem roten Teppich hin, wie sich das für einen stilvollen Engländer gehört. Und auch mit seiner Karriere kann der 36-Jährige mittlerweile voll und ganz zufrieden sein. Nur ein Kapitel aus seiner Vergangenheit ist weit weniger ruhmvoll: Die Zeit, als er in einer Spirale von Alkohol und Drogen gefangen war und nur die deutlichen Worte eines Freundes ihn davor bewahrten, an seiner Sucht zugrunde zu gehen.

Im Jahr 2003 stand Tom nämlich nach eigenem Bekunden kurz vor dem Drogentod. Hätte er sich weiterhin selbst so dermaßen zugerichtet, hätte sein Körper wohl nicht mehr lange durchgehalten. Gegenüber dem Esquire Magazine gestand er: "Man sagte mir sehr deutlich, 'Wenn du auf diesem Weg weiterwandelst, wirst du nicht mehr zurückkommen. Das ist alles.' Und diese Nachricht blieb mir im Gedächtnis. Das war für mich der Beginn eines neuen Lebens. Ich habe verdammt großes Glück, überhaupt noch hier zu sein." Eine Nahtoderfahrung, so wie er sie bereits gemacht habe, präge einen für den Rest des Lebens. Wenn man dann noch das Schamgefühl und das Schuldbewusstsein hinzufüge, mache es einem endgültig bewusst, wie dankbar man für das Geschenk des Lebens sein müsse.

Heute hat Tom Hardy also seine Lektion gelernt, von Drogen jeglicher Art lässt er die Finger. Stattdessen bleibt er auf seine Karriere fokussiert. Und das war am Ende bestimmt die beste aller Entscheidungen.

Tom Hardy und Charlotte Riley bei der "Dunkirk"-Weltpremiere in London
Tristan Fewings/Getty Images
Tom Hardy und Charlotte Riley bei der "Dunkirk"-Weltpremiere in London
Tom Hardy und Charlotte Riley bei einer Veranstaltung in London, 2018
Joe Maher/Getty Images
Tom Hardy und Charlotte Riley bei einer Veranstaltung in London, 2018
Tom Hardy, US-Schauspieler
Getty Images
Tom Hardy, US-Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de