Für die TV-Zuschauer ist es der Lacher der noch kurzen Woche, für die ARD war es dagegen eine Katastrophe: Wochenlang wurde die TV-Variante von "Quizduell" groß angekündigt, sogar Serien-Dinosaurier dafür versetzt und schließlich sorgte ein Hacker für den Mega-Gau. Bedeutet das etwa schon das Ende der eigentlich so revolutionären TV-Show?

Jörg Pilawa (48) ist mittlerweile ein echter Show-Profi, das beweist seine Reaktion auf den "Quizduell"-Fail. Er nimmt es mit Humor, stellt gegenüber der Bild aber auch klar: "Wir wissen nicht, ob wir dieses technische Problem bis Dienstagabend in den Griff bekommen." Ist das "Quizduell" damit etwa schon wieder Geschichte? Von Seiten des Senders gibt man sich auf Nachfrage von Promiflash bedeckt: "Die Ursachenforschung zu der Panne läuft noch." Ein Statement zur Zukunft der Show hört sich irgendwie anders an. Pilawa sieht das aber locker und hat seinen eigenen Plan: "Sonst gibt es wieder eine 'Quizduell'-Ausgabe unplugged - oder wieder Verbotene Liebe." Noch stehen die Chancen für die Quizshow allerdings gut, schließlich konnte man trotz verpasstem Auftakt die Quoten der Vorabendserie, die sonst zur gleichen Sendezeit läuft, toppen.

Marion und Jan Fedder bei der Bambi-Verleihung 2010
Getty Images
Marion und Jan Fedder bei der Bambi-Verleihung 2010
Jörg Pilawa; Moderator
Getty Images
Jörg Pilawa; Moderator
Jörg Pilawa im Oktober 2015
Getty Images
Jörg Pilawa im Oktober 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de