Alle Jahre wieder muss sich DSDS gegen harte Kritik behaupten: Die Sänger seien stimmlich nicht stark genug, das Konzept sei ausgelutscht und die Sieger-Songs seien wenig innovativer Einheitsbrei, heißt es regelmäßig in den Medien. Nun holt Dieter Bohlen (60) einmal mehr zum Gegenschlag aus - und feuert harte Kritik gegen die The Voice of Germany-Sänger ab.

"Fakt ist ja, dass bei 'The Voice of Germany' noch nie ein Nummer-eins-Hit herausgekommen ist - die Gewinner müssen doch nach ein paar Wochen wieder Taxi fahren! Das sieht bei uns ein bisschen anders aus. Wir machen sicherlich nicht alles richtig - aber wer sagt, dass es in dem Geschäft nur auf die Stimme ankommt, hat eben leider keine Ahnung! Persönlichkeit und Ausstrahlung sind auch wichtige Bausteine", wetterte der DSDS-Juror nun gegenüber Bravo.

Deutliche Worte von Dieter - dass die TVoG-Sieger mit ihren Songs zwar noch nie auf Platz eins der Charts standen, Andreas Kümmert (27) und Ivy Quainoo (21) jedoch Platz zwei für einige Wochen hielten und auch Nick Howard (32) immerhin den fünften schaffte, hat er wohl ausgeblendet.

Was wisst ihr über den Pop-Titan? Testet euch im Quiz!

Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Mathis Wienand/Getty Images
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Getty Images
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Sebastian Widmann/Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de