Dieses Jahr hat die Sat.1-Kuppelshow Schwer verliebt dem ersten Teil ihres Titels alle Ehre gemacht: Sie kam nur sehr, sehr "schwer" aus dem Quotentief. Der Start der dritten Staffel geriet zu einem Flop auf ganzer, vollschlanker Linie. Und das, obwohl das Format nach Britt Hagedorn (42) mit dem Volksmusikstar Maxi Arland (33) als neuem Moderator ganz frisch durchstarten wollte. Der Sender hat nun die Konsequenz gezogen: Die Sendung wird abgesetzt!

Wie ProSiebenSat.1 gegenüber Promiflash bestätigt, sind für "Schwer verliebt" derzeit keine weiteren Folgen vorgesehen. Zu den Hintergründen für diese Programmentscheidung äußerte sich der Sender nicht. Allerdings könnte es an den zuletzt immer selben Kandidaten liegen, die von anderen Erfolgsshows wie The Biggest Loser und Schwiegertochter gesucht recycelt wurden - und das Publikum schlussendlich gelangweilt haben könnten. Auch die Immer-wieder-Aufwärmung des "Schwer verliebt"-Urgesteins Erik könnte dazu geführt haben, dass weniger Zuschauer als früher einschalteten. Vielleicht sind es aber auch einfach die oftmaligen [Artikel nicht gefunden] in der Show, die schließlich zum Abschalter wurden.

Neben dem Kuppelformat "Schwer verliebt" hat es bei Sat.1 übrigens auch eine andere Datingshow erwischt - eine, die noch gar nicht auf Sendung gegangen ist: Bei "Millionen für die Liebe" sollten sechs steinreiche Singles die Liebe für's Leben suchen. Doch die Sendung, die von Johanna Klum (33) moderiert werden sollte, wird nach den schlechten Quoten bei der [Artikel nicht gefunden] im vergangenen Oktober gar nicht erst ausgestrahlt, wie ProSiebenSat.1 gegenüber Promiflash bestätigt. Auch hier bleiben die Gründe für diese Entscheidung offen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de