Auch wenn es in der Vergangenheit schon einmal Krisengerüchte um Melanie Griffith (56) und Antonio Banderas (53) gab, war die Nachricht, dass sich die beiden nun endgültig scheiden lassen, dennoch eine große Überraschung. Immerhin waren sie fast zwanzig Jahre lang verheiratet und galten in Hollywood als stabiles Paar, das gemeinsam durch dick und dünn geht. Nun haben sich die beiden endlich öffentlich geäußert und ihre plötzliche Trennung erklärt.

In einem offiziellen Statement ließen die künftigen Ex-Eheleute verlauten: "Wir haben nach reiflicher Überlegung und einvernehmlich beschlossen, unsere fast 20-jährige Ehe freundschaftlich und liebevoll zu beenden. Wir schätzen und respektieren einander, unsere Familie und Freunde und die wunderschöne Zeit, die wir miteinander verbracht haben." Gegenüber der New York Post sagten bekannte des Schauspielerpaares außerdem aus, dass es sich Melanie und Antonio in den letzten Jahren immer weiter auseinandergelebt hatten. "Sie hatten die Vereinbarung getroffen, auch dann zusammenzubleiben, wenn es Probleme gibt - wegen der Kinder und seinem katholischen Glauben. Sie haben wirklich hart daran gearbeitet, diese Trennung so einvernehmlich wie möglich zu gestalten", will ein Insider wissen.

Die gemeinsame Tochter Stella wird bald volljährig sein - ob das den Entschluss zur Scheidung erleichtert hat? Im Antrag wurden lediglich die typischen unüberbrückbaren Differenzen vermerkt.

Antonio Banderas beim Tribeca Film Festival in New York City
Bryan Bedder/Getty Images for National Geographic
Antonio Banderas beim Tribeca Film Festival in New York City
Nicole Kimpel und Antonio Banderas bei den 70. Emmy Awards
Getty Images
Nicole Kimpel und Antonio Banderas bei den 70. Emmy Awards
Antonio Banderas bei der "Genius: Picasso"-Premiere in New York City
Getty Images
Antonio Banderas bei der "Genius: Picasso"-Premiere in New York City


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de