Fünf Jahre ist es her, dass Michael Jackson (✝50) gestorben ist. Am 25. Juni 2009 verstarb der "King of Pop" und ließ nicht nur eine riesige, geschockte Fangemeinschaft zurück, sondern auch drei Kinder: Prince Jackson (17), Paris Jackson (16) und Blanket Jackson (12). Ihr Leben hat sich in der Zwischenzeit erheblich geändert - erste Beziehungen, erste Lebenskrisen und ein Taschengeld, wie es sich kaum jemand vorstellen kann.

Der Preis dafür ist nicht gerade gering, noch heute leiden die Kinder von Michael unter dem plötzlichen Tod, wie Prince Jackson im Interview mit der britischen Sun gestand. "Er war der beste Vater, den man sich wünschen konnte. Er hat uns gut erzogen und es gibt nichts, wodurch wir ihn vergessen könnten." Menschlichkeit und Liebe sei Michael am wichtigsten und Prince möchte selbst dieses Credo beibehalten.

Aber auch Prince entwickelt langsam eine Vorstellung, was er sich vom Leben wünscht. Er möchte Regisseur werden! Doch bevor er dies in Angriff nimmt, liebäugelt er mit Erfahrungen als Schauspieler: "Ich erwarte nicht, dass ich nur über meinen Namen Rollen bekomme. Ich möchte mein Handwerk lernen." Bei Entertainment Tonight habe er erste Erfahrungen sammeln können und sein Abstecher zur Premiere von True Blood war sicherlich auch kein Zufall.

"Als ein guter Regisseur weiß man, wie sich die Schauspieler am Set fühlen", so Prince. "Man sollte so einen Job nicht auf die leichte Schulter nehmen. Man muss etwas von Grund auf lernen, bevor man andere dirigieren kann." Man darf gespannt sein, ob der mittlerweile 17-Jährige bald einmal in einer größeren Rolle zu sehen sein wird.

CI/Wenn.com
Paris Jackson, Prince Jackson und Blanket JacksonWENN.com/FayesVision
Paris Jackson, Prince Jackson und Blanket Jackson
Prince JacksonWENN
Prince Jackson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de