Paris Jackson (16) hat es wirklich nicht leicht. Ihr Vater, "King of Pop" Michael Jackson (✝50), starb, als sie elf Jahre alt war, die Umstände seines Todes wurden Jahre später erst gerichtlich geklärt und ihre Mutter Debbie Rowe (55) musste bis zuletzt noch um ihre Vormundschaft kämpfen. Im Juni des vergangenen Jahres dann der Kurzschluss: Paris versuchte angeblich, sich das Leben zu nehmen und musste daraufhin in Therapie. Jetzt scheint es für die 16-Jährige endlich wieder bergauf zu gehen.

Paris hält sich momentan noch in einem privaten Internat in Utah auf, macht aber wohl so gute Fortschritte, dass sie bald wieder nach Hause gehen könnte. "Ihr geht es sehr viel besser. Sie kehrt zur Normalität zurück", bestätigte ein Nahestehender gegenüber E! News. Es sei genau die richtige Entscheidung gewesen, nach der Therapie in Los Angeles letztes Jahr nach Utah zu gehen. So sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis Paris wieder nach Hause darf. Allerdings solle das erst geschehen, wenn sie zu 100 Prozent bereit dafür sei: "Es gab kürzlich einige Diskussionen darüber, wann sie zurückkommen kann und manche sagen, sobald der Sommer da ist oder später, aber alle wollen sicherstellen, dass sie bereit ist und dass es sich weiterentwickelt."

Da bleibt nur, die Daumen zu drücken, dass Paris weiterhin solche Fortschritte macht und endlich wieder einen fröhlichen Sommer verlebt.

Paris Vater war der berühmte "King of Pop" Michael Jackson. Hier könnt ihr erfahren, wie gut ihr über den verstorbenen Künstler Bescheid wisst:

Blanket, Paris und Prince Jackson im Jahr 2012
Getty Images
Blanket, Paris und Prince Jackson im Jahr 2012
Paris Jackson auf der Vanity Fair Party in Hollywood
Dia Dipasupil/Getty Images
Paris Jackson auf der Vanity Fair Party in Hollywood
Prince Jackson und seine Schwester Paris bei einer Charity-Veranstaltung
Rachel Murray/ Getty Images
Prince Jackson und seine Schwester Paris bei einer Charity-Veranstaltung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de