Was wäre Madonna (55) nur ohne Skandale? Die Geschichte ihrer Karriere würde wohl auf einen Bruchteil gekürzt, würde man etwaige Grenzüberschreitungen, Kontroversen und Eskapaden herausstreichen. Doch im Vergleich zu früher schien die Pop-Königin mittlerweile etwas handzahmer geworden zu sein, so ein Weinchen auf Arbeit ist in der heutigen Zeit ja auch nicht mehr gerade der Aufreger deluxe. Wenn es allerdings daran geht, kulturelle Kritik zu äußern, dann ist die Grenze des noch Angebrachten schneller überschritten, als einem lieb sein könnte. Madonna präsentiert nun im Netz ein Foto von sich mit Niqab - war das zu viel?

Der Niqab ist ein Gesichtsschleier, der freiwillig von Frauen muslimischen Glaubens getragen werden kann. Der Niqab ähnelt umso mehr der Burka, also dem Ganzkörperschleier, je kleiner das Fenster um die Augen herum wird. Auf dem Foto, welches Madonna von sich auf Instagram hochlud, erkennt man in diesem Guckloch feine, goldene Stoffbahnen - ein Statement, dass die Niquab mit einem Gefängnis gleichzusetzen ist? Ob Madonna sich hier in irgendeiner Weise islamkritisch äußern wollte oder nicht, wird wohl nur sie selbst genau wissen, ihr Kommentar zum Schnappschuss lässt jedenfalls ausreichend Interpretationsspielraum: "Heute ist wieder einer dieser Tage! #unapologeticbitch"

Na, hoffentlich wird sie sich nicht doch bald bei aufgebrachten Muslimen entschuldigen müssen, immerhin ist der Niqab ein Teil ihrer Religion.

Ihr findet es ziemlich prickelnd, dass Madonna immer wieder seilspringt auf den kulturellen Grenzen und sich damit auf Messers Schneide in Sachen guter Geschmack bewegt? Wenn ihr die Musik-Diva bewundert, dann solltet ihr euch an dieses unglaubliche Quiz wagen:

MadonnaInstagram/diplo
Madonna
MadonnaInstagram/madonna
Madonna
Miley Cyrus und MadonnaInstagram/ Madonna
Miley Cyrus und Madonna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de