Der Wiener Opernball und Oliver Pochers (36) Humor-Aussetzer sind nun schon einige Monate her - doch jetzt tritt das Opfer seines vermeintlichen Witzes, Kim Kardashian (33), nach. In ihrer US-Reality-Soap Keeping up with the Kardashians machte sie ihrem Ärger über den deutschen Komiker Luft: Der Trip nach Wien sei "die schlimmste Reise aller Zeiten" gewesen!

Schaut euch hier das skandalöse Interview selbst an:

Was war passiert? Während eines Live-Interviews im österreichischen Fernsehen hatte Oli gewitzelt, dass er mit dem Tanzen noch auf "Niggas in Vienna" warte - eine Anspielung auf den Song "Niggas in Paris" von Kims Ehemann Kanye West (36). Nur kam dieser Scherz nicht besonders gut an! Zunächst überschlugen sich sämtliche US-Medien mit ihrer Kritik an der rassistisch gefärbten Äußerung, jetzt äußerte sich Kim erstmals selbst zu dem Vorfall: "Ich war schockiert und dachte erst, ich hätte mich verhört! Aber es war ein Live-Interview. Ich weiß, dass ich ihn richtig verstanden habe, und das sieht man mir auch an." Und tatsächlich: In dem Interview-Ausschnitt auf Youtube erkennt man deutlich, wie dem It-Girl die Gesichtszüge entgleisen.

Kims Mutter Kris Jenner (58) stimmt in die Wutrede sofort mit ein: "Ich bin noch nie als Mensch oder als Frau so respektlos behandelt worden. So etwas habe ich noch nie erlebt! Ich verstehe ja, dass er ein Komiker ist und lustig sein will, aber das war einfach nur unglaublich unverschämt." Scheint so, als müsse Bauunternehmer Richard Lugner (81) bei der Suche nach einem Stargast für den Opernball trotz Mega-Gage bei den Kardashians nicht mehr anfragen...

Kim Kardashian und Kanye WestWENN
Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian, Kendall Jenner und Kris JennerTNYF/WENN.com
Kim Kardashian, Kendall Jenner und Kris Jenner
Kim KardashianWENN.com
Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de