Als Iron Man hat Robert Downey Jr. (49) auf der Leinwand nach wie vor alle Hände voll zu tun. Momentan ist er aber vor allem als Vater gefragt. Am vergangenen Wochenende wurde sein Sohn Indio Falconer Downey (20) [Artikel nicht gefunden]. Der 20-Jährige, der nach Zahlung einer Kaution mittlerweile wieder auf freiem Fuß ist, hatte in der Vergangenheit bereits mit einer Abhängigkeit von Schmerzmitteln zu kämpfen. Nun äußerte sich Robert zur Verhaftung seines Sohnes.

Der 49-Jährige, der vor einigen Jahren selbst in eine Drogenabhängigkeit geraten war, zeigt sich erschüttert, sagt seinem Spross aber seine volle Unterstützung zu. "Bedauerlicherweise besteht eine genetisch bedingte Abhängigkeit und Indio hat sie wahrscheinlich geerbt. Darüber hinaus gibt es einen sehr großen Rückhalt und viel Verständnis in der Familie und wir sind alle entschlossen, uns hinter ihn zu stellen und ihm zu helfen, der Mann zu werden, der er vermag zu sein", teilte er in einem Statement gegenüber TMZ mit. Der Schauspieler ist fest davon überzeugt, dass sein Sohn schnell aus seiner misslichen Lage kommt: "Wir sind den Ermittlern für ihren Einsatz sehr dankbar und glauben, dass Indio eine weitere Erfolgsstory statt einem warnenden Beispiel werden kann." Bleibt nur zu hoffen, dass sich Indio auch in Sachen erfolgreicher Suchtbehandlung ein Beispiel an seinem Vater nimmt.

Bulls Press
Robert Downey JuniorBrian To/WENN.com
Robert Downey Junior
Robert Downey JuniorWENN
Robert Downey Junior


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de