Wie sieht es in Mick Jagger (70) nach dem Selbstmord seiner Freundin L'Wren Scott (✝49) im März aus? Nach außen hin zeigte sich Mick Jagger in letzter Zeit sehr gefestigt, gab mit seinen Rolling Stones wieder Konzerte und wurde sogar beim Turteln mit einer viel jüngeren Frau erwischt. Doch ist dies alles nur die Fassade, um seine Trauer zu überspielen? Nun brach der Sänger sein Schweigen.

"Mir geht es OK. Es ist schwer", gab Jagger einen Einblick in sein Seelenleben in der amerikanischen Fernsehshow NBC's Today. "Es war ein hartes Jahr, aber ich habe wieder zurückgefunden durch die Europa-Tournee mit den Stones und durch Ablenkung mit anderen Dingen." Eine der Dinge, durch die sich Jagger in der schweren Zeit ablenken konnte, war ein Filmprojekt über den "Godfather Of Soul", James Brown, an dem das Rock-Urgestein als Produzent mitwirkte.

Wirklich reden wollte der Sänger jedoch nicht allzu viel über seine Gefühle und die schwere Zeit, sondern lieber über sein Filmprojekt. Es scheint, als müsse der Stones-Sänger noch einiges verarbeiten - und zwar ganz alleine für sich.

In dieser "Coffee Break"-Folge könnt ihr sehen, wie Mick Jagger nach dem Selbstmord seiner Freundin mit der Trauer umgegangen ist:

[Folge nicht gefunden]
Mick Jagger und L'Wren ScottPromiflash
Mick Jagger und L'Wren Scott
Mick JaggerBrian Rasic/REX
Mick Jagger
Mick Jagger und L'Wren ScottDaniel Deme/WENN.com
Mick Jagger und L'Wren Scott


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de