Wenn es um ihre Sexualität geht, dann ist die Musikerin Rita Ora (23) weder prüde noch verschwiegen, diese Lady ist sich ihrer Fraulichkeit bewusst und redet auch gerne darüber, wieso nicht? Klar, dass sie sich damit in höchstem Maße für eine Rolle in der Kinoverfilmung von Shades of Grey qualifizierte, und zwar für jene der Mia Grey. Ganz ohne Patzer liefen die Dreharbeiten für die schöne Künstlerin aber mitnichten ab.

Was Rita auf der Bühne mit Leichtigkeit beherrscht - sich die Texte all ihrer Songs zu merken - das gelang vor der Kamera nicht ganz so gut. Gegenüber Access Hollywood nämlich gestand sie, dass sie am Set ein kleines Helferlein bemühen musste, um ihre Szenen abzufilmen: "Ich brauchte einen Stecker in meinem Ohr und jemanden, der mir vorsprach, was ich gleich zu sagen hätte, weil ich ehrlich gesagt so unglaublich nervös war, dass ich ständig vergessen habe, was ich zuvor gelernt hatte." Ach, Rita, das macht dich herrlich sympathisch! Glücklicherweise hatte Co-Star Dakota Johnson (24), welche die weibliche Hauptrolle Anastasia Steele verkörpert, stets ein offenes Ohr für Rita und half ihr so ebenfalls, den Dreh gut zu meistern: "Sie ist eine tolle Freundin und sie hat sich wirklich ganz rührend um mich gekümmert."

Rita ist eben auch nur ein Mensch, mit kleinen Schwächen - aber auch großen Leidenschaften. Was sie über ihre Tattoos zu erzählen hatte, das erfahrt ihr in der folgenden "Coffee Break"-Episode:

[Folge nicht gefunden]
Liam Payne und Rita Ora bei dem MTV VMA Kickoff Konzert in New York
Getty Images
Liam Payne und Rita Ora bei dem MTV VMA Kickoff Konzert in New York
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Rita Ora bei den MTV Video Music Awards 2018 in New York
Getty Images
Rita Ora bei den MTV Video Music Awards 2018 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de