Er war einer der größten Skandale des Superbowls und der Grund dafür, dass die berühmte Halbzeitshow seitdem nur noch zeitversetzt ausgestrahlt werden darf: Janet Jacksons "Nipplegate" sorgte 2004 dafür, dass ganz Amerika vor den TV-Geräten aufschrie. Ein falscher Handgriff ihres Duettpartners Justin Timberlake (33) sorgte dafür, dass man die entblößte Brust der Michael Jackson (✝50)-Schwester weltweit bewundern konnte. Ein Fiasko für die zuständige National Football League (NFL), das noch bis heute nachhallt.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass die NFL noch immer nicht gut auf Janet (48) zu sprechen ist. Als TMZ nach zukünftigen Show-Acts für die heiß begehrten Halbzeitshow-Slots nachfragte, wurden keine konkreten Kandidaten genannt - es wurde jedoch ausdrücklich eine gewisse Sängerin aus möglichen Planungen gestrichen: "Als potenzielle Künstlerin haben wir bislang nur Janet Jackson ausgeschlossen." Das klingt fast nach einem lebenslangen Superbowl-Verbot.

Ganz so nachtragend scheint die NFL im Falle von Justin Timberlake nicht zu sein, denn der Sänger wurde nicht explizit ausgeschlossen. Ist das etwa schon ein Hinweis auf einen möglichen Act für den 49. Superbowl im kommenden Jahr? Bis zur offiziellen Verkündung des Halbzeitshow-Künstlers könnt ihr hier schon einmal unser Justin Timberlake-Quiz lösen:

Wissam Al Mana und Janet Jackson im Februar 2013
Getty Images
Wissam Al Mana und Janet Jackson im Februar 2013
Familienmitglieder von Michael Jackson bei seiner Trauerfeier 2009
Getty Images
Familienmitglieder von Michael Jackson bei seiner Trauerfeier 2009
Jessica Biel und Justin Timberlake bei der Vanity Fair Oscar Party 2017
Pascal Le Segretain/Getty Images
Jessica Biel und Justin Timberlake bei der Vanity Fair Oscar Party 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de