Es war DER Aufreger im Rahmen der Feierlichkeiten um die MTV Video Music Awards in Los Angeles: Auf einer Pre-Party von Chris Brown (25) wurde Hip-Hop-Mogul Suge Knight in eine Schießerei verwickelt und zwei Mal getroffen. Zunächst waren die Umstände, die zum Schusswechsel führten, noch unklar. Doch nun verfolgt die Polizei eine heiße Spur, die Chris Browns Vergangenheit als Gang-Mitglied in den Fokus rückt.

Suge KnightWinston Burris/WENN.com
Suge Knight

Denn sowohl der Sänger, als auch die an der Schießerei beteiligten Knight und der Rapper The Game (34), zeichnen sich durch eine besondere Nähe zur berüchtigten Gang "The Bloods" aus, wie TMZ berichtet. Ganz besonders Chris, der erst vor Kurzem auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen wurde, soll über den Abend mit Gang-Zeichen provoziert haben - vor allem das rote Bandana, das er trug, gilt in Gang-Kreisen als Zeichen für die "Bloods". Inwiefern der Ex von Rihanna (26) somit die Auseinandersetzung angeheizt hat, muss nun durch die Polizei geklärt werden.

Chris BrownFayesVision/WENN.com
Chris Brown

Dabei hatte Chris eigentlich nur einen ruhigen, ausgelassenen Abend verbringen wollen. Für stressfreien Spaß muss der Sänger dann wohl doch wieder auf Basketball umsteigen, wie ihr in dieser "Coffee Break"-Episode sehen könnt:

The Game, US-RapperFayesVision/WENN.com
The Game, US-Rapper


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de