Mit 70 Prozent der Stimmen wurde Aaron Troschke (25) am Freitagabend zum eindeutigen und strahlenden Sieger der vergangenen Promi Big Brother-Staffel gewählt. Er darf sich jetzt nicht nur über das Preisgeld von 100.000 Euro freuen, sondern auch über viele offene Türen ins Showgeschäft. Klar, dass da viele nur allzu gerne mit ihm tauschen würden - allen voran sein ehemaliger Mitbewohner Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe (36). Der schiebt nach seiner Niederlage ordentlich Frust, denn er ist sich sicher: Wenn seine Ex Kath von Bö nicht gewesen wäre, hätte er das Ding am Ende gewonnen.

"Alles hat so genial begonnen. Die Zuschauer riefen alle für mich an und wollten mich nie im Folterkeller sehen, sondern mir nur Gutes tun! Aus der Chefetage von 'Big Brother' höre ich sogar, dass meine Abwahl laut Call-Ins unvorstellbar war", erklärte der traurige Prinz gegenüber Promiflash. Doch dann kam das skandalöse Beziehungs-Aus mit seiner Kath. "Ich bekam zwar immer noch die meisten Anrufer, aber in die Richtung mir zu helfen, rauszukommen und dort mein Privatleben behandeln zu können. So haben es die Mitbewohner den Zuschauern glaubhaft erklärt. Das war fatal, denn ich war draußen und die Ex schon längst für viel Geld im Playboy und als Autorin in der Bild auf dem Weg zur eigenen Berühmtheit", so Mario-Max.

Armer Prinz! Bleibt nur zu hoffen, dass seine Wunden schnell heilen. Wie es hingegen mit "Promi Big Brother"-Sieger Aaron Troschke weitergeht, könnt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge sehen:

[Folge nicht gefunden]
Promiflash
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-LippeSat.1
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-LippeGetty Images
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de