No risk, no fun - dachte sich wohl Jan Josef Liefers (50), als ihm die Idee zu einer gefährlichen Bergbesteigung kam. Damit, was dann geschah, hatte er wohl nicht gerechnet.

Ohne ausreichende Erfahrung wollte er vor einiger Zeit den 3.970 Meter hohen Eger in den Berner Alpen besteigen, erzählt der Schauspieler der Gala MEN. Besonders bei der Auswahl seiner Route überschätze er sich: "Wenn ich die gegangen wäre, wäre ich heute sicher nicht hier. Ich bin einfach losmarschiert, ohne zu wissen, wo die Gletscherspalten sind und wie man sich sichert." Nach einer Begegnung mit zwei Profis änderte er seine Route zwar, aber auch der empfohlene Weg war für den Bergsteiger-Neuling eine riskante Herausforderung: "Ich stand fast eine Stunde katatonisch im Halbspagat über einer Felsspalte und wusste nicht weiter. Ich konnte nicht zurück und nicht vorwärts. Ich dachte, hier wirst du jetzt sterben." Irgendwann nahm er dann doch seinen gesamten Mut zusammen und stieß sich ab. Damit rettete er sich womöglich selbst das Leben. Für Jan Josef Liefers war das die "krasseste Grenzerfahrung" seines Lebens, wie er im Gespräch verrät.

Vermutlich wird es nicht nur seine Ehefrau Anna Loos (43), sondern auch seine Fans freuen, wenn er solche waghalsigen Aktionen in Zukunft bleiben lässt und sich lieber seiner Schauspielerei widmet. Für die wurde er schließlich auch dieses Jahr erneut ausgezeichnet.

Schauspieler Jan Josef Liefers
Getty Images
Schauspieler Jan Josef Liefers
Jan Josef Liefers und Axel Prahl 2013
Getty Images
Jan Josef Liefers und Axel Prahl 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de