Sie waren die strahlenden Sieger des Abends: Revolverheld gewannen mit 180 Punkten den diesjährigen Bundesvision Song Contest souverän vor Jupiter Jones. Dass die für Bremen ins Rennen gegangene Band damit auch gleich noch einen neuen Punkterekord aufstellte, war das i-Tüpfelchen für die Gruppe um Sänger Johannes Strate (34).

Doch trotz aller Rekorde und Triumphe, die Revolverheld bei der von Stefan Raab (47) ins Leben gerufenen Veranstaltung einfuhren, äußerten sie sich im Vorfeld des Events recht direkt zu ihren Siegchancen: "Favorit zu sein ist scheiße! Also, davon wollen wir ehrlich gesagt nichts hören." Für die Band, die zum zweiten Mal am Wettbewerb teilnahm, zählte vor allem der olympische Gedanke: "Uns freut es, dass wir wieder dabei sein können. 2006 war es für uns ein Riesenerfolg, Zweiter zu sein." Damals mussten sie sich mit ihrem Song "Freunde Bleiben" noch Seeed geschlagen geben.

In diesem Jahr reichte es jedoch für ihr Lied "Lass Uns Gehen", die Konkurrenz um Marteria (31) oder Andreas Bourani (30) weit hinter sich zu lassen. Ob es Revolverheld nun hören wollen oder nicht: Damit wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht.

Revolverheld beim ECHO 2018Andreas Rentz/Getty Images
Revolverheld beim ECHO 2018
Elton und Stefan Raab beim TV Total Turmspringen 2015Photo by Joerg Koch/Getty Images
Elton und Stefan Raab beim TV Total Turmspringen 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de